BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 26.03.1997):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Die Geschirrmobil-Saison beginnt

Wer feste und sauber feiern will, sollte sich fr├╝h anmelden

Zu echten ├ľkorennern haben sich die sechs Geschirrmobile im Kreis Ahrweiler entwickelt. Die rollenden Umweltfreunde halfen im vergangenen Jahr, mehr als 200 Feste und Feten ohne Einweggeschirr sauber ├╝ber die B├╝hne zu bekommen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) r├Ąt daher: Wer dieses Jahr umweltfreundlich und preiswert feiern will, sollte sich eine gute Ausgangsposition verschaffen. Fr├╝hzeitiges Anmelden ist angesagt.


Seit 1993 stehen die sechs Geschirrmobile im Kreisgebiet bereit. Mit den Standorten Adenau, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weibern, Sinzig, Grafschaft und Altenahr ist ein fl├Ąchendeckender Einsatz gesichert. Teller und Kaffeegedecke aus Porzellan sowie Messer, Gabeln und L├Âffel aus Edelstahl helfen mit, unn├Âtigen Abfall bei Festen zu vermeiden. Somit k├Ânnen Plastikgeschirr und andere Wegwerfwaren dort stehenbleiben, wo sie den wenigsten M├╝ll verursachen: im Ladenregal.


Wichtig f├╝r die Entleiher: Alle Geschirrmobile werden unabh├Ąngig von ihrem Standort an alle Privatpersonen, Vereine und Organisationen im gesamten Kreisgebiet vergeben. Motto: Wer zuerst bestellt, bekommt sie zuerst. Die Nachfrage ist gro├č. Die Kosten betragen 130 Mark f├╝r den ersten und 65 Mark f├╝r jeden weiteren Tag. Selbstverst├Ąndlich kann auch nur Geschirr ausgeliehen werden. Weitere Informationen und die einzelnen Ansprechpartner nennt der Abfallmerker '97, der jedem Haushalt vorliegt. Auskunft erteilt auch der AWB unter Ruf 02641/975-222.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.03.1997

<< zurück