BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 30.05.2003):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Gebrauchte Agrarfolien verwerten

Annahmestellen in Eckendorf und Wershofen

Landwirte und Obstbauern können ihre gebrauchten Silo- und Wickelfolien auch in diesem Jahr zur Verwertung abgeben. Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) nochmals meldet, werden die Folien vom 13. bis 18. Juni gegen eine Gebühr zurückgenommen.

Annahmestellen sind die Raiffeisen-Geschäftsstellen in Grafschaft-Eckendorf, (Ackerstraße 22) und in Wershofen (Nordstraße 36). Die Folien müssen besenrein sein und dürfen keine Silage- und Erdreste enthalten. Klebebänder, die nicht aus Polyethylen (PE) bestehen, müssen entfernt werden. Nur original Polydress-Klebebänder sind zulässig. Nach Angaben der Raiffeisen-Handelsgesellschaft betragen die Annahmekosten für Silofolien 98 Euro pro Tonne und für Wickelfolien 128 Euro pro Tonne, jeweils plus Mehrwertsteuer. Weitere Info: Raiffeisen-Handelsgesellschaft, Ruf 02251/945313 (Klaus Klein).


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.05.2003

<< zurück