BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Tiefbauingenieur Hans-Günter Lauterbach feierte Dienstjubiläum

Hans-Günter Lauterbach, als Tiefbauingenieur der Kreisverwaltung Ahrweiler zuständig für den Kreisstraßenbau und die Wasserwirtschaft, ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst. Und seit 1980 leitet er das entsprechende Referat im Kreisbauamt. Bei einer kleinen Feier dankte Landrat Joachim Weiler den Jubilar für seine langjährige Treue und bezeichnete ihn als "kompetenten, engagierten und anerkannten Fachmann, der es versteht, den Bürgern selbst schwierige Sachverhalte zu vermitteln." Lauterbach (Jahrgang 1944), der aus der Nähe von Trier stammt und mit seiner Familie in Bad Neuenahr-Ahrweiler wohnt, kam nach dem Studium über die Straßenverwaltung Rheinland-Pfalz, verschiedene Ingenieurbüros und die Stadt Remscheid an die Ahr. Zu seinen wesentliche Aufgaben beim Kreis Ahrweiler zählen die Koordination von Bau, Unterhaltung und Instandsetzung der Kreisstraßen sowie die Mitwirkung bei der Verkehrs-, Straßen- und Bauleitplanung, bei Baugenehmigungs- und Flurbereinigungsverfahren. Weitere Sachgebiete umfassen die Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren der Kreisverwaltung als Unterer Wasserbehörde sowie Sofortmaßnahmen bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen, die ihm nicht selten nächtliche Einsätze abverlangen. Lauterbachs gesamter Aufgabenbereich trete in ständige Berührung mit Umweltschutzfragen und stehe im breiten Licht der Öffentlichkeit und häufig auch in der öffentlichen Diskussion, sagte Landrat Weiler. Jüngstes Beispiel: die Ortsumgehung Esch im Zuge der K 35.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.01.1997

<< zurück