Breadcrump

Wichtige Informationen und Notrufnummern

Infopoints und Beratung Wiederaufbau

Informationen zum Wiederaufbau der SGD Nord

Den Wiederaufbau im Ahrtal nach der Flut vom 14./15. Juli 2021 unterstützt die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD Nord) als Obere Landesbehörde des Landes Rheinland-Pfalz in enger Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Ahrweiler insbesondere in Bezug auf das Thema Bauleitplanung.

SACHSPENDEN VERTEILZENTRUM AHRTAL

Albert-Einstein-Str. 8 in 53501 Grafschaft-Gelsdorf
Erreichbarkeit und Öffnungzeiten

WIR BIETEN:

  • Lieferungen an Ausgabestellen in allen betroffenen Orten.
  • Tägliche Ausgabe von Sachspenden an Helfer von Ausgabestellen und an Flutbetroffene direkt bei uns.

WIR HABEN:

  • Lebensmittel, Getränke, Werkzeuge, Generatoren, Hochdruckreiniger, Kleidung, Wundmaterial, Spielzeug, Bettzeug, Kochutensilien, Hygiene des tägl. Bedarfs usw.

Übersicht der Hilfsangebote für die Hochwasseropfer
https://hochwasser-ahr.rlp.de

UNWETTERHILFEN RLP 2021
https://isb.rlp.de/unwetterhilfen

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) unterstützt die aufgrund des Hochwassers vom 14. und 15. Juli dieses Jahres  zu Schaden gekommenen rheinland-pfälzischen Unternehmen, Angehörige Freier Berufe, Privatpersonen, Vereine, Stiftungen und Religionsgemeinschaften.

Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe
https://wiederaufbau.rlp.de

ENERGIEAGENTUR Rheinland-Pfalz
https://www.energieagentur.rlp.de/service-info/wiederaufbau-flutgebiete

Wie geht es weiter in den von den Flut betroffenen Regionen in Rheinland-Pfalz? Wie kann im kommenden Herbst und Winter geheizt werden? Welche Fördermittel und Finanzierungshilfen sind vorhanden? Wo können betroffene Personen, Kommunen und Unternehmen eine Beratung erhalten?

Informationen finden Sie auf der Sonderseite, die kontinuierlich aktualisiert wird.

Karten der Überschwemmungsgebiete und Verordnungstext
Überschwemmungsgebiet Ahr SGD Nord (rlp.de)
Kontakt SGD-Nord: 0261/120-8005 oder E-Mail an ahrtal@sgdnord.rlp.de

Infos hochwassersicheres Bauen

Informationen zur medizinischen Versorgung
Gesundheit Hochwasser Ahr (rlp.de)

Neben der Regelversorgung durch die niedergelassene Ärzteschaft – Hausärzte sowie Fachärzte – ist auch der Rettungsdienst wiederhergestellt und einsatzbereit. 

  • Polizei Notruf: 110
  • Feuerwehr Rettungsdienst: 112

Vermittlung sozialpsychiatrische Angebote für Hochwasserbetroffene

Servicenummer Kreisverwaltung Ahrweiler:  02641/975-937
weitere Infos hier

Psychotherapeutische und psychiatrische Angebote im Ahrtal
für Erwachsene
für Kinder und Jugendliche

Mögliche psychische Folgen der Flutkatastrophe
Informationen und Hilfsangebote
für Erwachsene
für Kinder und Jugendliche

Gespräche zur psychosozialen Unterstützung mit in Krisensituationen erfahrenen Psychologinnen und Psychologen des Zentrums für Trauma- und Konfliktmanagement (ZTK) GmbH in Köln

Rufnummer: 0800 0010218 (kostenfrei)

Ambulante kinder- und jugendpsychatrische Notfallversorgung
der DRK Fachklinik Bad Neuenahr

Hilfe bei psychischen Problemen und Traumatelefon

Telefon: 02641 7540 oder 0261 20404 250
montags bis freitags 8 bis 17 Uhr

Die Institutsambulanz befindet sich im Sprengnetter-Campus Haus 4a,
Heerstraße 109 in 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Notrufnummer des Johanniter-Zentrums
für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied

Für traumatisierte Kinder und Jugendliche
Telefon: 0261 20404 250

montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr

Psychologische Flut-Hilfe-Hotline
der Dr. von Ehrenwall’schen Klinik in Ahrweiler

montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr
Hotline: 0800-729 5729

Unfallversicherung Nothelfende

Nothelfende sind bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz gesetzlich unfallversichert

Wer sich als Nothelferin bzw. Nothelfer an Schutzmaßnahmen gegen Flut oder bei Aufräumarbeiten beteiligt, ist in bestimmten Fällen gesetzlich unfallversichert. Ansprechpartnerin für Helferinnen und Helfer in der Flutkatastrophe im Kreis Ahrweiler ist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Betroffene können sich unter folgenden Kontaktdaten an sie wenden: Telefon: 02632 960-1110, Fax: 02632 960-1011; E-Mail: notfall(at)ukrlp.de

Weitere Infos unter https://bit.ly/2U24egA

Notfallfahrplan

Aufgrund von Schäden an Schienen, Straßen und Brücken ist der Bus- und Bahnverkehr im Kreis weiterhin eingeschränkt. Aktuelle Informationen finden Sie hier:

Spendenkonto

Stichwort „ Hochwasserhilfe“
KSK Ahrweiler
IBAN: DE 86 5775 1310 0000 3394 57

Pressemeldungen
zum Hochwasser aus der Kreisverwaltung

MENU