Photovoltaik als Baustein der Energiewende im AW-Kreis

Videoseminar zu Einsatzmöglichkeiten und Rentabilität jetzt online

Der Ausbau von Solar- und Windenergie ist ein wichtiger Baustein der Energiewende im Kreis Ahrweiler. Eine Form der alternativen Energiegewinnung ist die Erzeugung elektrischer Energie mit Photovoltaik (PV) -Anlagen. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und inwieweit sich der Bau einer solchen Anlage lohnt, waren zentrale Fragestellungen der virtuellen Informationsveranstaltung „Lohnt sich Photovoltaik noch?“. Das Videoseminar wurde vollständig aufgezeichnet und ist jetzt über Youtube abrufbar. Darauf macht die Kreisverwaltung aufmerksam.

Wer sich für den Aufbau einer PV-Anlage interessiert, kann sich in einem ersten Schritt über das Solarkataster des Kreises Ahrweiler über die Eignung seiner Dachflächen für die PV-Nutzung informieren. Wie das vor kurzem grundlegend überarbeitete Online-Tool für die Entscheidungsfindung genutzt werden kann, wird anhand von praktischen Beispielen erklärt. Neben der Eignung der eigenen Dachflächen spielen auch die Höhe der aktuellen Einspeisevergütung und die Berechnung der Wirtschaftlichkeit eine Rolle bei der Entscheidung für eine Anlage zur alternativen Energiegewinnung. Darüber hinaus wird erläutert, welche rechtlichen und baulichen Voraussetzungen erfüllt werden müssen und welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten es für den Bau einer PV-Anlage gibt.

Der virtuelle Informationsabend fand im Rahmen des Projektes „Klimaschutz in kleinen Kommunen durch ehrenamtliche Klimaschutzpaten - KlikK aktiv“ statt.
Das Videoseminar ist unter dem Link https://bit.ly/37z2qxX im Netz abrufbar.
Weitere Informationen unter www.kreis-ahrweiler.de > Bürgerservice > Energieportal Kreis Ahrweiler oder beim Koordinator für die Energiewende Kreis Ahrweiler, E-Mail: johannes.praeder@kreis-ahrweiler.de, Telefon: 02641/975-535.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.06.2020