Coronavirus: Sieben Neuinfektionen im Kreis

Drei Schüler der Erich Kästner-Realschule plus Bad Neuenahr positiv getestet

Heute gibt es sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus aus der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Erstmals sind ein Säugling und seine Eltern betroffen. Damit erhöht sich die Anzahl der mit dem Virus infizierten Personen auf 174. Hinzu kommt bedauerlicherweise bisher ein Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, sodass insgesamt bislang 175 Infektionen gemeldet wurden. Davon gelten insgesamt 137 Personen als genesen. 110 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.
 
Der Verlauf der Infektionen stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

Verbandsgemeinde Adenau: 28 Infektionen, davon 28 genesen
Verbandsgemeinde Altenahr: 10 Infektionen, davon 10 genesen
Verbandsgemeinde Bad Breisig: 16 Infektionen, davon 16 genesen
Verbandsgemeinde Brohltal: 13 Infektionen, davon 12 genesen
Gemeinde Grafschaft: 20 Infektionen, davon 17 genesen
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 40 Infektionen, davon 16 genesen
Stadt Remagen: 20 Infektionen, davon 19 genesen
Stadt Sinzig: 28 Infektionen, davon 19 genesen

Bei drei Schülern der 9. Jahrgangstufe der Erich Kästner-Realschule plus Bad Neuenahr wurden Infektionen nachgewiesen. Sämtliche engen schulischen und privaten Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne und werden getestet. Erst bei Vorliegen aller Abstrichergebnisse wird entschieden, wann und in welchen der betroffenen Klassen der Unterricht fortgeführt werden kann.

Diese Regelung wurde in Abstimmung mit der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler als Schulträgerin, dem Gesundheitsamt, der Schulleitung und der Schulaufsicht gemeinsam getroffen. Die Räumlichkeiten an der Schule wurden nach den Vorgaben des Hygieneplans des Landes desinfizierend gereinigt.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.05.2020