„Lyrics und mehr“: Ein Abend gegen Gewalt

Die Kreisverwaltung, der WEISSE RING Ahrweiler und der Regionale Runde Tisch gegen Gewalt Ahrweiler laden zu der Veranstaltung „Lyrics und mehr“ ein. Am Freitag, 22. November, bringen die Kölner Schauspielerinnen Ulrike Schwab de Ribaupierre und Maren Schlüter eindrucksvoll Songtexte in deutscher Übersetzung auf die Bühne und beantworten die Frage „Würden wir bei so manch einem englischen Popsong fröhlich mitsummen, wenn wir den Text kennen würden?“. Die Veranstaltung findet anlässlich des Internationalen Aktionstages gegen Gewalt im Evangelischen Gemeindehaus, Wolfgang-Müller-Straße 9, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler statt. Der Eintritt ist frei, Beginn ist um 18 Uhr.

Die Organisatoren des Abends wollen mit der Veranstaltung auf das Thema häusliche Gewalt in der Region aufmerksam und betroffene Frauen handlungssicher machen. Jede vierte Frau in Deutschland hat zumindest einmal im Leben Gewalt in der Beziehung erfahren. Nur die wenigstens suchen und finden Hilfe. „Wir wollen an diesem Abend nicht nur zeigen, welche Botschaft hinter den Songs steckt, wir wollen auch zeigen, wo Menschen im Kreis Ahrweiler Hilfe bekommen können. Dadurch werden sie selbst, aber auch ihr Umfeld, handlungsfähiger“, so Rita Gilles, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises und Sprecherin des Runden Tisches.

Neben dem Bühnenprogramm bietet der Abend auch informative Gesprächsrunden mit Vertreterinnen und Vertretern von Institutionen des Runden Tisches. Moderiert von Martina Gonser erhalten die Zuschauer Einblicke in das Hilfssystem, aber auch darüber welche Formen von Gewalt es gibt und welche Auswirkungen diese Gewalt für Betroffene hat. Gerd Mainzer, Außenstellenleiter des WEISSEN RING Ahrweiler: „Häusliche Gewalt ist immer noch ein tabuisiertes Thema, erst recht im ländlichen Raum. Doch Gewalt durch (Ex-)Partner gibt es überall. Statistisch gesehen versucht in Deutschland jeden Tag ein Mann seine Partnerin zu töten, aber auch Männer werden Opfer solcher Gewalt.“

Weitere Informationen: Rita Gilles, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Ahrweiler, Telefon: 02641/975-349, E-Mail: Rita.Gilles@kreis-ahrweiler.de.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.11.2019