Kreis AW unterstützte Wissenschaftsregion Bonn auf der Hannover Messe

Hochschulen und Unternehmen aus der Region Ahrweiler/Bonn/Rhein-Sieg stellten von Montag, 1. April bis Freitag, 5. April 2019 gemeinsam auf der diesjährigen Hannover Messe aus. Mit dem rund 120 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand in der Halle 2 („Innovation und Forschung“) bot die Wissenschaftsregion Bonn in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Ahrweiler eine Plattform zur Präsentation von neuesten Forschungsprojekten und innovativen Entwicklungen.

Der RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz beschäftigte sich mit Virtueller Realität. Der Fachbereich Mathematik und Technik stellte in Kooperation mit dem Marienhausklinikum Neuwied das Projekt „Schulungssoftware für Ultraschallgebung in der Virtuellen Realität“ vor. Durch die VR-Schulungssoftware können realistische Situationen und unterschiedliche Befunde geladen und zur Übung des Gelernten eingesetzt werden.

Die Hannover Messe ist die bedeutendste und weltgrößte Industriemesse. Der Messeauftritt der Wissenschaftsregion Bonn wird seit über 20 Jahren von den drei Wirtschaftsförderungen des Rhein-Sieg-Kreises, der Stadt Bonn und des Kreises Ahrweiler organisiert und durchgeführt.

Weitere Informationen gibt es unter www.wissenschaftsregion–bonn.de oder unter www.hannovermesse.de und bei der Kreiswirtschaftsförderung Ahrweiler, Rita Klaes, Telefon 02641/975-383, E-Mail rita.klaes@kreis-ahrweiler.de.

Foto: Auch in diesem Jahr arbeitete die Kreiswirtschaftsförderung mit der Wissenschaftsregion Bonn auf der Hannover Messe zusammen. Bild: Deutsche Messe

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.04.2019