Behinderten- und Pflegeplanung: Konferenzen in Adenau und Kreisstadt

Menschen mit Behinderungen und pflegerischem Bedarf, deren Angehörige, interessierte Privatpersonen, Selbsthilfegruppen sowie Dienste und Einrichtungen der Behinderten- und Altenhilfe erhalten die Möglichkeit, aktiv an der Behinderten- und Pflegeplanung des Kreises Ahrweiler mitzuwirken. Im März starten die regionalen Planungskonferenzen in den Kommunen.?

Die ersten beiden Termine:

Der neue Teilhabe- und Pflegestrukturplan soll voraussichtlich im Sommer 2018 vorliegen und dann für mehrere Jahre als politische Leitlinie des Kreises in der Behinderten- und Pflegepolitik dienen. Der Kreis arbeitet zusammen mit dem Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste der Universität Siegen (ZPE). - Mehr Infos und Anmeldungen für die Planungskonferenzen: www.teilhabeplanung.kreis-ahrweiler.de, Ruf 02641/975-445 in der Kreisverwaltung.

Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 10.03.2017