BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Kurzzeitkennzeichen

Kurzzeitkennzeichen

Ab dem 01.04.2015 haben sich die Zuteilungsvoraussetzungen für Kurzzeitkennzeichen geändert.

Gültig:
Das Kurzzeitkennzeichen ist gültig für 5 Tage (inkl. Ausstellungstag) innerhalb vonDeutschland für nicht angemeldete Fahrzeuge.

Verwendungszweck:
für Probe- und Überführungsfahren, Fahrten zur Werkstatt undzurück, Fahrten zur Durchführung einer notwendigen Hauptuntersuchung innerhalbdes Zulassungsbezirkes des ausstellenden Kreises.


CHECKLISTE

Folgende Unterlagen/Vordrucke sind notwendig:

  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) die für Kurzzeitkennzeichen verwendet werden darf
  • Angaben zum Fahrzeug (Fahrzeugklasse, Hersteller, Aufbauart und Fahrzeugidentifikationsnummer) – sind durch Vorlage der Fahrzeugdokumente (Fahrzeugbrief/-schein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I/Teil II  - Kopien reichen uns) nachzuweisen.
  • Ebenfalls ist eine gültige Hauptuntersuchung und gegebenenfalls auch eine gültige Sicherheitsprüfung durch Vorlage der Dokumente der Prüfstelle nachzuweisen
  • Ausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung (Original, Kopie)
  • Antragsteller hat im Landkreis Ahrweiler seinen Hauptwohnsitz / Betriebssitz bzw. das Fahrzeug hat nachweislich seinen Standort im Landkreis Ahrweiler (Kaufvertrag, Rechnung, Angebot, usw.)

bei minderjährigen Haltern

  • schriftliche Einwilligung und Personalausweise/Pässe beider Erziehungsberechtigten

bei Erledigung durch Dritte

  • zusätzlich Vollmacht und Personalausweis/Pass der bevollmächtigten Person (Original, Kopie);

bei Firmen

  • Einzelfirmen – Gewerbeanmeldung und Ausweis / Pass der Firmeninhaber
  • juristischen Personen - Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Ausweis / Pass der/des Vertretungsberechtigten

bei Vereinen

  • Vereinsregisterauszug und Ausweis / Pass des / der Vertretungsberechtigten


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2016-04-10 23:39:06)